Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung

DER HOLLÄNDER Superdünger 6 Monate

Vollständig umhüllter Langzeitdünger höchster Qualität für alle Beet- und Balkonpflanzen, Kübelpflanzen sowie Ziersträucher im Kübel und im Freiland.

Beschreibung

Ein speziell entwickelter Rohstoff sorgt zusammen mit den neuen Umhüllungstechnologien für eine äußerst gleichmäßige Umhüllung. Dies ist die Basis für eine gleichmäßige Freisetzung der Nährstoffe während der Kultur. Selbst bei extremen Temperaturschwankungen bleibt die Nährstoffabgabe im Optimalbereich.

Eigenschaften

  • Extrem gleichmäßige Körnung
  • Qualität der Umhüllung verhindert hohe Anfangsfreisetzung von Nährstoffen
  • Keine Auswaschung in den Boden möglich
  • Auch bei Temperaturen über 40° C erfolgt eine gleichmäßige, kontrollierbare Nährstofffreisetzung
  • Spurennährstoffe in CHELAT-Form
  • Spurennährstoffe auch sicher verfügbar bei Abweichungen des pH-Wertes
  • Keine Verbrennungsgefahr
  • Keine Überdüngung möglich
  • Einfach anwendbar
  • 1 oder 3kg Eimer
Hauptnährstoffe
15 % Gesamtstickstoff
davon 7% Nitratstickstoff
sowie 8% Ammoniumstickstoff
9% Phosphat
11% Kalium
2,5% Magnesium
Laufzeit 8 bis 9 Monate
Spurennährstoffe
0,46% Eisen
0,06% Mangan
0,056% Kupfer
0,02% Zink
0,02% Bor
0,025% Molybdän

Das Prinzip der Nährstoffhülle

Eine semipermeable Membran aus biologisch abbaubaren, verharzten Pflanzenölen um jedes Korn, sorgt für die kontrollierte Freigabe der Nährstoffe. Die Wirkungsdauer ist abhängig von der Dicke der Umhüllung.

Wasserdampf dringt durch die Hülle ein und löst die Nährstoffe auf. Durch den osmotischen Druck diffundieren die Nährelemente nach außen. Die Hülle regelt die Freisetzungsrate in Abhängigkeit von der Temperatur. Die Temperatur regelt sowohl das Pflanzenwachstum als auch die Nährstoffabgabe. Höhere Temperaturen beschleunigen, niedrigere Temperaturen verlangsamen die Nährstoff-Freisetzung.

Die Wirkungsdauer wird durch die Anzahl der Monate bei einer Durchschnittstemperatur von 21°C definiert. Salzgehalt, pH-Wert, mikrobielle Aktivität und Niederschläge haben keinen Einfluss auf die Freisetzung der Nährstoffe. Nach Austritt der Nährstoffe beginnt der biologische Abbau der Hüllen. Dieser Prozess ist abhängig von der Beschaffenheit bzw. der biologischen Aktivität des Bodens oder des Substrates.

Anwendung

Der Dünger wird beim Einpflanzen oder Umtopfen gleichmäßig in der Erde verteilt. Beim Düngen bestehender Kulturen im Topf oder im Freiland wird der Dünger gleichmäßig auf der Fläche des Wurzelballens verteilt und leicht eingearbeitet oder eingeharkt. Die Düngekörner müssen Bodenkontakt haben, Mulchschichten vor dem Düngen bitte entfernen. Nach dem Düngen kann der Mulch wieder über die Düngekörner gelegt werden.

Gehölze: 5g je Liter Erde bei Topfkultur oder 100g je Meter Pflanzenhöhe
Stauden und Blumen: 5g je Liter Erde oder 250g je qm Fläche

 

 

   
 
 
Inhalt: 
Anzahl:   Stück